CKD St. Kamillus

Caritas Konferenzen Deutschlands
Gemeinde St.Kamillus


Wer ist die CKD St. Kamillus ?

Wir sind 36 Frauen und Männer aus Fischlaken und Heidhausen, die sich als Ehrenamtliche der Caritas für Menschen in der Gemeinde, in der Pfarrei, in der Stadt und im Bistum engagieren.

Was tut die CKD (Gemeindecaritas) ?

Wir treffen uns mindestens zwei Mal pro Jahr um unsere Arbeit zu reflektieren und zu planen:
Seniorencafes, Karnevalsfeier für den Ökumenischen Arbeitskreis für Behinderte, Caritas-Sonntage, Paketaktion der Caritas, Beteiligung am Gemeindefest, Nothilfe für Hochwasseropfer und Flüchtlinge, Unterstützung von Bedürftigen

Wir informieren in den Kirchen, im Netz (Newsletter) und in der Presse über Aktionen der CKD (Gemeindecaritas), über Tätigkeiten von cse (Caritas Sozialdienst Essen) über Beratungsangebote und Einrichtungen der Caritas in der Stadt, im Bistum und International

Wir bilden uns fort durch Vorträge zu relevanten Themen, z.B. Altersdemenz, Alkoholabhängigkeit, … 
Wir besuchen Einrichtungen der Caritas und nehmen an Einkehrtagen und Besichtigungen teil.

Was tun die Mitglieder der CKD?

Jede/r betreut einen Bezirk – meistens in der eigenen Nachbarschaft – und gilt dort als Ansprechpartner mit folgenden Tätigkeiten:

  • Verteilen von Geburtstagsbriefen zum 75.sten und ab 80
  • Besuche zu den runden Geburtstagen (80,85) und ab 90 jedes Jahr
  • Schreiben und Verteilen von Weihnachtsgrüßen für Gemeindemitglieder ab 80
  • Durchführung der Caritas-Haussammlungen im Sommer und im Advent durch Verteilender Info- Briefe und Überweisungen, auf Wunsch auch Bargeldsammlung
  • Hausbesuche auf Wunsch
  • Beratung und/oder Vermittlung bei Beratungsbedarf,
  • Vermittlung von materiellen Hilfen

Was können alle Gemeindemitglieder im Sinne von Caritas tun ?

Durch Ihre Spende bei den Haussammlungen helfen Sie uns und der Caritas im Bistum Essen zu helfen. Wer Not oder Beratungsbedarf in seinem Umfeld wahrnimmt, kann die Kontaktdaten weitergeben oder selbst Kontakt aufnehmen entweder mit dem jeweiligen Ansprechpartner oder mit der Gruppensprecherin:

Doris Arens arensdoris@gmail.com oder Telefon 0201 404732

Auch wer aktiv mitarbeiten und neue Ideen einbringen möchte, ist herzlich willkommen.

Aktuelles Mai 2022

Aus unserem Kreis verstarb Frau Helene Füth.
Sie war seit 20 Jahren Mitglied und hat die Haussammlungen durchgeführt.

Der Vergabeausschuss der Gemeinde hat beschlossen, aus den Geldern der Haussammlung 1000 € auf das Konto „Sachspenden „für Geflüchtete im Kloster Schuir zu überweisen. Im Kloster wohnen 300 Flüchtlinge aus der Ukraine und anderen Ländern.